Der kubistische Salontisch – eine multifunktionale Skulptur

Der gestalterische Kern dieses Salontisches ist rasch beschrieben: Man nehme zwei eckige, u-förmige Elemente, wobei das eine über das andere greift, und kippe sie seitlich um. Was einfach klingt ist in der Umsetzung dann doch etwas komplizierter. Die Kombinationsmöglichkeiten jedoch sind geblieben, die zwei Elemente des Tisches lassen sich in den verschiedensten Arten anordnen.

Ebenso vielfältig ist die Ausführung, gerne kombiniert die Architektin natürlich geölte Hölzer mit hochglänzenden Schleiflack-Oberflächen. Die dezenten Metall-Elemente, welche der Konstruktion die innere Stabilität geben, sind in der Regel aus poliertem Edelstahl gefertigt.